Sommertyp

Ebenso wie in der Natur jeder Jahreszeit bestimmte Farben zugeordnet werden können, lässt sich auch das Aussehen der Menschen nach Jahreszeiten und den dazugehörigen Farben einteilen. Wer seinen Jahreszeiten-Typ kennt, erreicht ein perfektes Styling, wenn er sich beim Make-up und in der Kleiderwahl nach seinem Farbtyp richtet. Wer einer zu seinem Jahreszeiten-Typ passenden Farbberatung zuwider handelt, erreicht ein müdes, tristes oder krankes Aussehen.

Obwohl es im Sommer warm ist, zählt der Sommertyp zu den kühlen Typen. Chic und Eleganz sind kennzeichnend. Der Sommer ist in der Natur voll mit kräftigen, satten Farben, wie sie auch der Sommertyp liebt.

Merkmale des Sommertyp

Der Sommertyp hat eine helle Haut, die im Gegensatz zum Frühlingstyp keinen Goldton aufweist. Im Gegenteil, während die Hautfarbe des Frühlingstyps warm ist, wirkt die Haut des Sommertyps kalt. Häufig wird sie als Porzellanhaut beschrieben. Aber auch eine weiße Haut mit leichtem Blauschimmer, der durch die feinen Äderchen entsteht, gehört zum Sommertyp. Ab und zu ist ein helles, kaltes Oliv als Hautfarbe zu finden.

Der Sommertyp wird selten braun, sondern hat mit Sonnenbränden zu kämpfen. Seine Sommersprossen sind nicht goldbraun, sondern graubraun. Er hat graublaue, hellblaue, blaugrüne, grüne oder auch haselnussbraune Augen. Schwarze oder dunkelbraune Augen sind selten zu finden.

Die Haarfarbe des Sommertyps reicht von Silberblond über Blond bis zu einem dunklen Aschblond. Selten sind stumpfe Braunvarianten zu finden. Die Haarfarbe hat niemals einen goldenen Unterton, sondern weist fast immer eine silbrig-aschfarbene Farbnuance auf. Augenbrauen und Wimpern sind ebenfalls blond und niemals rötlich.

Zusammenfassung - Merkmale für den Sommertyp:

  • Haut: hell transparent bis bläulich weiß, eventuell hellbraune/graubraune Sommersprossen
  • Augen: hellblau, blaugrau, blaugrün, grün, haselnussbraun
  • Haarfarbe: Weiß, Silber, Hell bis Dunkelblond immer mit Ascheschimmer

Farben für den Sommertyp

Die wichtigste Farbe für den Sommertyp ist das Blau. Das kalte Blau kann er von Hellblau bis Dunkelblau tragen. Er harmoniert mit einem kräftigen Violett ebenso wie mit einem rauchigen Taubenblau. Auch Rot passt hervorragend zum kühlen Teint des Sommertyps. Er sollte allerdings kein allzu leuchtendes Rot wählen, sondern sich eher für ein dunkles Bordeaux oder ein Pastellrot entscheiden.

Im Gegensatz zu den warmen Grüntönen, die im Frühjahr überall zu finden sind, bevorzugt er ein leuchtendes, kräftiges Grün mit leichtem Blaustich, das gerne mit Weiß zu einem Pastellgrün abgewandelt sein darf. Der Sommertyp kann graue und braune Pastelltöne oder Weiß tragen.

Warme Erdfarben und kräftiges Braun oder gar Schwarz sollte der Sommertyp meiden. Auch Gelb und Orange sind nicht die Farben des Sommertyps.

Zusammenfassung - Farben für den Sommertyp:

  1. Blautöne aller Art
  2. pastelle Grüntöne mit Blaustich
  3. dunkle Rottöne mit Blaustich
  4. Grau und Pastellbraun
  5. Weiß

Farben, die nicht zum Sommertyp passen: Gelb, Schwarz, warmes Frühlingsgrün, Ocker oder Beige, sowie Orange oder leuchtendes Rot

Sommertyp

Sommertyp Haarfarbe

Die natürliche Haarfarbe des Sommertyps lässt sich wunderbar mit aschblonden hellen oder dunklen Strähnen auffrischen. Rote oder Goldfarbene Nuancen sollten vermieden werden. Wer alle Haare färben möchte, sollte sich an seinem Grundton orientieren. Goldene oder rötliche Haarfarben passen nicht zu seiner Haut. Dagegen harmoniert Platinblond ebenso wie Silbergrau.

Ein starker Farbkontrast zwischen Haut- und Haarfarbe lässt den Teint müde und stumpf wirken, daher sind schwarze oder dunkelbraune Haare ebenfalls ungünstig.

Zusammenfassung - Diese Haarfarben passen zum Sommertyp:

  • Weiß
  • Platinblond
  • Silbergrau
  • helles Aschblond bis dunkles Aschblond

Haarfarben, die nicht zum Sommertyp passen: Schwarz, Dunkelbraun und Rot

Sommertyp Make-up

Auch beim Make-up setzt der Sommertyp auf Kühle. Er verwendet ein eher dezentes Make-up, das seiner natürlichen Hautfarbe angepasst ist.

  1. Das heißt, wer eine helle, transparente Haut aufweist, sollte sie mit einem kalten rosafarbenen Make-up leicht abdecken. Für die helle, olivfarbige Haut passt ein braun-graues Make-up.
  2. Für den Lidschatten empfehlen sich die kalten Blautöne oder ein Pastellgrün mit Blaustich. Erdfarben sollten gemieden werden.
  3. Lippen und Fingernägel werden übereinstimmend in Pastellrosa gefärbt. Oder ein leuchtendes Rot bildet einen herrlichen Kontrast zum eisigen Augen-Make-up.
  4. Bei rosafarbenen Lippen kann ein leichtes Rosarouge aufgelegt werden. Wer seine Lippen in kräftigem rot erstrahlen lässt, verzichtet aufs Röten der Wangen.

Sommertyp: Kleidung und Accessoires

Natürlich wählt der Sommertyp sein Outfit passend zum Make-up und zur Haarfarbe aus. Auch in der Kleidung sind daher kühle Farben angesagt.

  • Von Jeansblau bis Königsblau steht dem Sommertyp jede Blaunuance.
  • Ein Pastellrosa kann er ebenso tragen wie ein rötliches Pastellbraun.

Farben die der Sommertyp in Kleidung und Accessoires meiden sollte sind Gelb und frische, gelbliche Grüntöne. Auch Orange oder Schwarz sind nicht seine Farben.

Beim Schmuck bevorzugt der Sommertyp Silber, Platin oder Weißgold. Auch zweifarbiger Schmuck eignet sich, wenn der silberne Farbton vorherrscht. Kalte Perlen in Rosa oder Hellblau ergänzen die elegante Garderobe des Sommertyps. Goldschmuck oder warmer Korallenschmuck ist nicht so gut geeignet und auch Elfenbein oder Bernstein harmonieren nicht optimal mit dem kühlen Sommertyp.

Bei der Brille und Sonnenbrille wählt er silberfarbene Fassungen. Aber auch die graue oder die rote Brille stehen ihm gut. Auf eine schwarze oder dunkelbraune Brillenfassung sollte der Sommertyp lieber verzichten.